Direkt zum Hauptbereich

Saisonabschluss

Saisonabschluss 2017

Wie bereits angekündigt habe ich mich heute nochmals für ein paar Stunden ans Wasser begeben.

Die neue Spinnkombi wollte getestet werden.

Somit begab ich mich um 13 Uhr auf an die Donau in Abwinden und schwang bis ca. 15:30 fleißig die Rute.

Da dies meine ersten Gehversuche in Spinnfischen waren und ich von Abwinden nichts anderes gewohnt bin blieb ich diesmal Schneider.

Dies tat meiner Freude über das neue Tackle jedoch nichts ab und somit blicke ich auf eine nette Abschlusssession zurück.

Mit von der Partie waren auch meine neuen Thermoschuhe aus dem Hause Comoran, hier sei so viel gesagt, ich fror nicht in den Füßen und schwitzte sogar in den Stiefeln.

Ich freue mich auf jeden Fall euch bald wieder berichten zu können.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die großen blieben aus

Wir startet um 04:30 und machten uns auf an mein Hauswasser.

Dort angekommen legten wir unsere Ruten aus und versuchten die Gelben an zu locken. Die Karpfen wollten jedoch nicht, dennoch können wir auf einen Erfolgreichen Tag zurückblicken.

Manfred konnte insgesamt:

6 Rotfedern und 3 Brachsen überlisten.

Ich selbst konnte:

3 Rotfedern und 1 Brachse im Kescher landen.

Natürlich durften alle wieder schwimmen.

Besonders freute mich der kurze Plausch mit Patrick (einem Kollegen aus dem Anglerforum) welcher auch den See aufsuchte um mit einem Kumpel zu fischen.

Fotos fehlen aufgrund der kleinen Fänge.

Erster Karpfen 2017

Ausflug zum zum Rosenheimteich am 15.08.2017


Unser Tag startete, ich wollte eigentlich früher weg, aber man muss ja Rücksicht auf die Jugend nehmen (die Tochter meines Bekannten musste ja am Vortag noch ein bisschen Fortbleiben) um 06 Uhr.




Um 07 Uhr waren wir dann auch schon am Wasser, ein schönes Fleckchen Erde mitten im Moor. Kurz aufgebaut und Ruten scharf gemacht.




Ich startet mit Köderfisch Montage auf Pose und mein Kumpel und seine Tochter klassisch mit Pose und Maden (er will gerne immer etwas sehen und konnte sich bis gestern nicht auf Grundangeln einlassen). Meine zweite Rute wurde immer wieder mal umgebaut, Blinker, Wobbler und Co durften auch ausgeführt werden, da ich viele Fische am linken Ufer springen sah wagte ich mich mitten ins Moor um mein Glück zu versuchen.




1. Versuch: ich kam mit klatschnassen Füßen wieder da ich bei jedem Schritt einsank. Leider kein Biss und mein Gummifrosch (hier ist noch ein Rätsel ob sich der Knoten löste oder die geflochtene gerissen ist) verabs…

Umweltverschmutzung

Umweltverschmutzung soweit das Auge reicht Hallo Leute,
heute habe ich den schönen Nachmittag für einen kleinen Spaziergang genutzt, dabei ist mir die Massive Umweltverschmutzung aufgefallen.
Vor lauter Wut über diesen Zustand konnte ich beziehungsweise wollte ich euch gar nicht mehr Bilder zumuten.
Es ist mir wirklich ein Rätsel wie man sich dermaßen Respektlos gegenüber der Umwelt und auch seinen Mitmenschen verhalten kann.
Leider fällt mir dieser Missstand auch immer wieder an meinen Fischereigewässern auf, wo es mich dann nochmals doppelt ärgert.