Direkt zum Hauptbereich

Nicht mein Tag

Nicht mein Tag

Hallo Leute,

nachdem mein Besuch mich heute verlassen hat nutzte ich die Gelegenheit um die Zeit am Wasser zu genießen.

Naja was soll ich berichten? Wie der Titel schon sagt war es einfach nicht mein Tag.

1. ich packte die Rute aus, steckte diese zusammen und setzte voller Elan zum ersten Wurf an, ZACK abgerissen, einfach nicht nachgesehen und die Schnur hing blöde über der Rolle.

2. Na gut dachte ich, Fluo ne anknüpfen und weiter gehts, ja denkste, Knoten perfekt und beim abschneiden die Hauptschnur genommen das ganze zweimal hintereinander.

Nun gute dachte ich, Ruhe bewahren und erst einmal eine Rauchen, zum Glück war ein Fischerkollege da also mit dem ein paar Wörter gewechselt.

Zurück zu meiner Rute nochmal geknotet, diesmal die richtigen Enden abgeschnitten, OK Zeit wird knapp da du ja noch einen Termin hast.

Naja ein paar Mal will ich es noch versuchen, 4. Wurf Köder sinkt ab, auf Grund aufgekommen und ich fange an mit der Faulenzer Methode, plötzlich AHA was ist das, Hänger? ich kurble nochmals und merke Wiederstand, also Anhieb. Noch 2 Mal gekurbelt zack Fisch lässt los.

Naja also weider einmal Schneider, aber zumindest mit einem kleinen Erfolgserlebnis.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Umweltverschmutzung

Umweltverschmutzung soweit das Auge reicht Hallo Leute,
heute habe ich den schönen Nachmittag für einen kleinen Spaziergang genutzt, dabei ist mir die Massive Umweltverschmutzung aufgefallen.
Vor lauter Wut über diesen Zustand konnte ich beziehungsweise wollte ich euch gar nicht mehr Bilder zumuten.
Es ist mir wirklich ein Rätsel wie man sich dermaßen Respektlos gegenüber der Umwelt und auch seinen Mitmenschen verhalten kann.
Leider fällt mir dieser Missstand auch immer wieder an meinen Fischereigewässern auf, wo es mich dann nochmals doppelt ärgert.






Herrlicher Tag am Schwarzensee

Am Sonntag dem 08.04.2018 machten uns Manfred und meine Wenigkeit auf den Weg an den wunderschönen Schwarzensee in St. Wolfgang um die sich breitmachende Schonzeitdepression zu besiegen.

Dieses Vorhaben startete wie immer Zeitig in der Früh, also riss mich der Wecker erbarmungslos um 05 Uhr Morgens aus dem Schlaf so dass ich nach einem kleinen Frühstück und der Morgendlichen Wäsche um 06 Uhr bei Manfred sein konnte.

Schnell wurde das Auto noch mit seinen Utensilien beladen und los ging es. Wir konnten bereits in den frühen Morgenstunden sehen, dass absoluter Verlass auf den Wetterbericht war und es ein herrlicher Tag werden sollte.

Um ca. 07:30 trafen wir am See ein und mussten zu unserer Verwunderung feststellen, dass doch zahlreiche Kollegen am Werke waren, doch auch der herrschende Befischungsdruck konnte unsere Laune nicht trüben.

Manfred (der ja immer etwas sehen muss beim Fischen 😀) baute seine Stoppelruten zusammen und ich machte mich auf den Weg mit der Spinrute.

Leider konnt…

Videos: Zanderangeln mit Ina Be

Hallo Leute,

hier habe ich euch mal eine interessante Serie mit Ina Be vorzustellen.

Gerade den Knoten bei Video 6 finde ich persönlich sehr einfach und gut.

Aber seht selbst und lasst euch verzaubern.